Ehrenamtliche Rikschafahrer:innen gesucht

Sie ist endlich da! Die Stadtmacher und das AWO Mehr Generationen Haus haben mittlerweile die von der Adalbert-Raps-Stiftung geförderte Rikscha erhalten. Damit ab dem Frühjahr Fahrten mit Senior:innen in der Innenstadt, an besondere Orte oder in die Natur stattfinden können, werden jetzt ehrenamtliche Rikschafahrer:innen gesucht.Interessierte können bei einem Schnuppertermin das Gefährt kennenlernen und Fragen stellen rund um das Projekt.  Alle Rikschafahrer:innen werden im Vorfeld zudem von unseren Koordinator:innen geschult.

Projektverantwortlich sind neben Liane Blietzsch vom AWO MGH, Hanna Rancke (WSCO) und Rolf Krebs (Wifög) von der Projektgruppe Stadtmacher. Diese haben bereits an einer Rikscha-Kapitän:innen-Schulung teilgenommen, um Sie bestmögliche in die Fahrweise der Rikscha einweisen zu können. Außerdem erfassen wir, wann und wie oft Sie eingesetzt werden möchten. Über die Stadt Coburg sind die Ehrenamtlichen während ihrer Tätigkeit unfall- und haftpflichtversichert. Es wird für alle Interessierten ein Treffen mit den Koordinator:innen geben.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich gerne im Servicebüro des AWO MGH bei Liane Blietzsch, per Mail liane.blietzsch@awo-omf.de, oder telefonisch 09561/705380.
Die Rikscha sowie im Förderumfang enthaltene Qualifizierungsangebote und die fachliche Unterstützung der Standorte vor Ort durch Radeln ohne Alter e.V. werden gefördert von der Adalbert-Raps-Stiftung.




0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.